_asp9201

Das erste Mal beim Zahnarzt!

Gute Zahnpflege im Kindesalter legt den Grundstein für lebenslang gesunde Zähne. Eine sorgsame Kinderzahnheilkunde liegt uns deshalb am Herzen – und unsere Fürsorge beginnt früh: Wir freuen uns, wenn Sie mit Ihrem Kind im Alter von 1 bis 1½ Jahren zum ersten Mal in die Praxis kommen.

Der erste Zahn – der richtige Zeitpunkt fürs Kennenlernen!

Damit der erste Besuch bei uns in der Praxis für Ihr Kind stets mit einer angenehmen Erfahrung verknüpft bleibt, führen wir in der Regel an diesem ersten Kennenlern-Termin noch keine Behandlung durch. Ihr Kind lernt uns und die ungewohnte Umgebung kennen. Fast „ganz nebenbei“ schauen wir einmal nach, ob die bereits durchgebrochenen Zähne gesund sind und sich richtig entwickeln:

Zahnärztliche Früherkennungsuntersuchung (FU)

Wir führen bei den kleinen Patienten (0-6 Jahre) die zahnärztliche Früherkennungsuntersuchung (FU) durch und kontrollieren die Entwicklung des Kiefers und den Zustand der Milchzähne.
Bei den älteren Kindern erheben wir einen Erstbefund der Zähne. Dabei achten wir besonders auf einen zeitgerechten Zahnwechsel sowie eine altersgemäße Kieferentwicklung.
Darüber hinaus informieren wir Sie als Eltern über die Themen Mundhygiene, Schnuller, Zahn- und Kieferfehlstellungen und geben Ihnen Empfehlungen für Mundhygieneartikel, Ernährung und Anwendung von Fluoriden.

Jugendliche Patienten

Bei unseren jugendlichen Patienten steht neben Zahnbefund und altersgemäßer Kieferentwicklung der Mundhygienestatus im Fokus. Dies ist besonders dann wichtig, wenn sich die Jugendlichen zu diesem Zeitpunkt bereits in kieferorthopädischer Behandlung befinden. Dadurch wird die häusliche Mundhygiene oft erschwert und die Gefahr von Zahnkrankheiten steigt.

Kinder kommen ohne Karies zur Welt

In der Regel werden sie jedoch schon in den ersten Monaten mit Karies-verursachenden Bakterien angesteckt. Die Übertragung geschieht vor allem durch Speichelkontakt, zum Beispiel wenn die Eltern oder Großeltern den Nuckel des Babyfläschchens in den Mund nehmen, um die Temperatur zu testen.
Die Bakterien produzieren mit ihrem Stoffwechsel eine Säure, die den Zahnschmelz angreift. Milchzahnschmelz ist dünner, empfindlicher und weniger widerstandsfähig gegen die bakterielle Säure. Kommt es zu einer Karies, sollten Sie unbedingt so bald wie möglich zu uns kommen – je früher wir etwas dagegen tun können, desto besser!

Wir betreuen Ihr Kind vom Kleinkind- bis ins Jugendalter.
Unser Ziel ist seine bestmögliche zahnmedizinische Versorgung.

Unser speziell im Umgang mit Kindern geschultes Team tut alles dafür, dass sich die Patienten und Ihre Familien bei uns rundum sicher, geborgen und wohl fühlen. Nur so können Kinder von Anfang an eine positive Einstellung zu ihren Zähnen, zur Zahnpflege und zur Zahnbehandlung entwickeln.

Wir freuen uns auf Sie!

Copyright © 2017 | Die Kinderzahnärzte im Ärztehaus West Regensburg