kinderzahnaerztinnen-baby-brezel

Hilfe, wenn Ihr Kind zahnt

Der erste Zahn ist ein mit Spannung erwartetes Ereignis – ähnlich wie die ersten Schritte oder das erste Wort. Doch der Durchbruch es ersten Zahns kann für die Kleinen eine Qual sein – auch für die Eltern: Wenn das Kind zahnt, leidet es häufig unter starken Zahnschmerzen, ist quengelig, weint und findet keinen Schlaf.

Wann ist es soweit?

  • Schneidezähne: Durchbruch im 6. bis 14. Monat
  • Eckzähne: Durchbruch im 18. bis 24. Monat
  • Backenzähne: Durchbruch im 14. bis 18. Monat bzw. 24. bis 30. Monat

Das Zahnfleisch ist an den betroffenen Stellen gerötet und geschwollen; gepaart ist das Ganze in der Regel mit verstärktem Speichelfluss und manchmal kommt es zu Pustelbildung.

So können Sie Ihr Kind beruhigen:

  • Kauen hilft: Bieten Sie einen gekühlten Beißring, geschälte Karotte oder Brotkante etc. an.
  • Massage: Massieren Sie vorsichtig mit einem „Fingerling“ das betroffene Zahnfleisch.
  • Homöopathische Arzneien: Oft hilft die Einnahme von Zahnungsglobuli.
  • Schmerzlindernde Gele: Hilfe bieten anästhesiehaltige Mundgele.
Copyright © 2017 | Die Kinderzahnärzte im Ärztehaus West Regensburg